Wie Partnerschaften, Beziehungen gelingen


"Es ist wunderbar, wenn Menschen, die verschiedene Ansichten haben, zusammenkommen und sich nicht auf ihre unterschiedlichen Meinungen konzentrieren, sondern auf das, was sie miteinander verbindet."

Zitat von Paramahansa Yogananda


Spielregeln im Alltag für konstruktive Begegnungen von Herz zu Herz

Respekt, Wertschätzung öffnet die Herzen
Respekt, Wertschätzung öffnet die Herzen

In erster Linie ist es wichtig, dass wir folgendes verinnerlichen:

  • Niemand ist Perfekt
  • Nur wir sind für unser Glück und Wohlergehen verantwortlich, niemand sonst.
  • Jeder Mensch ist ein freies Idividuum und darf so sein wie er ist und eigene Ansichten vertreten.
  • Achtung, Respekt und Wertschätzung für jeden Menschen bedeudet Akzeptanz und Wohlwollen.
  • Sagen Sie dem Partner(in) was sie an ihm schätzen, was er/sie gut kann, macht, dass sie ihn/sie wertschätzen und dankbar sind, dass er/sie da ist. 
  • Zeigen Sie es mit kleinen, liebevollen Gesten im Alltag, mit Hilfe und Unterstützung
  • Schaffen Sie sich Zeit für gemeinsame Stunden und sind sie in dieser Zeit Präsent. Stellen Sie Handy, Büro etc. aus. Es sind Beziehungskiller

 

Liebevoller, respektvoller Umgang und gewaltfreie Komunikation bedeutet:

  • Den Partner(in) an seinem Leben teilhaben lassen und ihm erzählen was uns bewegt, freut und ärgert.
  • Die Launen des Partner(in) nicht immer Persönlich nehmen und sich persönlich angegriffen fühlen. Nachfragen was los ist.
  • Offenheit  und bewusstes, aktives, präsentes Zuhören, in Gesprächen.
  • Offenheit den Partner wirklich verstehen zu wollen, nachfragen wie er es meint.
  • Was wir hören, ist oft nicht was wirklich gesagt wurde oder gemeint ist, d.h.
  • Mit dem Herz mitlauschen.
  • Du ansagen und Schuldzuweisungen vermeiden, können sehr verletzend sein
  • Sprechen Sie von sich, wie Sie empfinden, die Situation erleben, beobachten
  • Die eigenen Gedankengänge und Konstrukte kritisch betrachten und prüfen.
  • Offenheit sich seiner Muster, Prägungen bewusst zu werden.
  • Beobachten was in uns passiert, wie wir uns fühlen, wie und wie stark wir reagieren.
  • Wenn zu stark, Abstand nehmen und Emotionen ausklingen lassen.
  • Zu einem ruhigeren Zeitpunkt ein klärendes Gespräch führen.
  • Bereitschaft umzudenken und gegebenenfalls gemeinsam Kompromisse finden.
  • Offenheit bei unlösbaren Konflikten Hilfe zu holen.

 Diese Spielregeln gelten generell im Umgang mit Menschen, auch im Berufsleben sollte man sie beachten.

https://hrtoda

 Jeder Moment und jedes Miteinander ist ein Geschenk an uns und sehr kostbar. Was Vergangen ist können wir nicht ändern.

Aber wir können uns jeden Augenblick ändern und uns in jeder neuen Begegnung anders verhalten.

 

Weiterführende Unterstützung finden sie im Netz oder im Buchhandel

z.B. Dr. Rosenberg, Gewaltfreie Kommunikation

  

Zurück